Frag einen Datenschutzbeauftragten!

Warum ist der Betriebsarzt kein Auftragsverarbeiter?

26.08.2019

Frage:

Warum ist der Betriebsarzt kein Auftragsverarbeiter?

Antwort:

Weil der Betriebsarzt durch seine beruflichen Regelungen bereits zu höherem Datenschutz verpflichtet ist (Schweigepflicht).

Jedoch gibt es beim Betriebsarzt auch zwei Fälle die zu unterscheiden sind. Wenn der Betriebsarzt die Untersuchungen in Deinem Unternehmen durchführt, so ist es keine Auftragsverarbeitung. Der Betriebsarzt ist durch die Schweigepflicht und andere berufliche Regelungen zu einem höheren Maß dem Datenschutz verpflichtet, als andere Berufsgruppen. Diese gebieten auch die Exklusivität im Zugriff und der Verabreitung der Daten der Patienten.

Sonderfall:

Der Betriebsarzt behandet Deine Mitarbeiter in seiner eigenen Praxis und Du überträgst zu diesem Zweck die Daten der Mitarbeiter an diese Praxis. In diesem Fall liegt eine Auftragsverarbeitung vor. Jedoch darf Dein Unternehmen die besonderen personenbezogenen Daten nicht einsehen und somit empfiehlt sich der Weg der Einwilligung des Mitarbeiters mehr. Dazu reicht ein schriftlicher Hinweis auf Zweck und Umfang der Datenübertragung an den Betriebsarzt und die Unterschrift der betroffenen Person.

👇👇👇Deine Fragen an einen Datenschutzbeauftragten 👇👇👇

Du hast weitere Fragen an einen Datenschutzbeauftragten? Dann schreib sie uns in die Kommentare und wir beantworten sie Dir und alle anderen Interessierten gerne in Kürze auf diesem Kanal.

Stephan Plesnik ist Datenschutzbeauftragter im unserem Team von Datenschutz ist Pflicht und Chefentwickler unseres online Datenschutz Management & Audit Systems. Hauptberuflich ist er Gedanken Architekt für Persönlichkeitsentwicklung & Unternehmensführung und begleitet Privatpersonen und Unternehmer auf ihrem Weg durch innovative und nachhaltige Veränderungen. Auf seinem Kanal „Make . Your . Self“ veröffentlicht er regelmäßig Videos zu spannenden Themen aus den Bereichen Vision Modeling, Unternehmenskultur, Kommunikationstraining und Prozessoptimierung durch digitale Transformation. Als studierter Musikproduzent nutzt er seine Kreativität, um seine Trainings in einzigartiger Weise mitreißend und spielerisch zu gestalten.

Datenschutz ist Pflicht“ ist eine Marke der Ing.-Büro Dr. Plesnik GmbH und beschäftigt ein großes Team von Datenschutzbeauftragten. Was uns auszeichnet sind die vielfältigen Spezialausbildungen unserer Datenschutzbeauftragten. So sind unsere Mitarbeiter IT-Sicherheitsbeauftragte, Fachinformatiker oder IT-Business-Architekten und nutzen ihre fundierten Kenntnisse der digitalen Technologien, um unseren Kunden den Datenschutz so einfach wie möglich zu gestalten.