Frag einen Datenschutzbeauftragten!

Wann kann Dir ein Trojaner schaden?

22 Juli 2020

Ein Trojaner ist ein Computervirus, der eine verborgene Verbindung zu einem anderen externen Gerät aufbaut. Diese werden meist von Hackern in Systeme eingeschleust, um sensible Daten auszuspähen, Fremdsteuerung eines Geräts zu ermöglichen oder Daten zu verschlüsseln (Ransomware).
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Frage:

Wann kann Dir ein Trojaner schaden?

Antwort:

Ein Trojaner ist ein Computervirus, der eine verborgene Verbindung zu einem anderen externen Gerät aufbaut. Diese werden meist von Hackern in Systeme eingeschleust, um sensible Daten auszuspähen, Fremdsteuerung eines Geräts zu ermöglichen oder Daten zu verschlüsseln (Ransomware).

❓Wie schadet mir ein Trojaner❓

Ein Trojaner kann Deine persönlichen Informationen ausspionieren und so jemand anderem Zugriff auf sensible Daten gewähren. Dieser Missbrauch von Informationen kann Kreditkartenbetrug, Erpressung und im schlimmsten Fall Identitätsdiebstahl umfassen. So können Anmeldedaten für online Plattformen, Shops oder Banking verwendet werden, um in Deinem Namen zu handeln. Der spätere Beweis eines solchen Diebstahls ist extrem schwierig und meist ist der Schaden nicht rückgängig zu machen.

👉👉👉 Schau Dir dazu dieses Video aus unserer zertifizierten IT-Security Online Schulung an: https://www.youtube.com/watch?v=0W0n0WnOLBw

❓Wie kann ich mich schützen❓

Vor Trojanern schützt Dich per se nichts allumfassend. Jedoch kannst Du Maßnahmen ergreifen die Deine Sicherheit erhöhen. Dazu gehören zu erst die Sicherheitseinstellung der Betriebssysteme Deiner Geräte. Diese sollten eingeschaltet und korrekt eingerichtet sein. Weiter solltest Du eine regelmäßig aktualisierte Virenschutz-Software eines renommierten Herstellers installieren und aktivieren.

👉👉👉 Schau Dir dazu dieses Video aus unserer zertifizierten IT-Security Online Schulung an: https://www.youtube.com/watch?v=Ezrh2oPYw5E

Trojaner schleusen sich meistens durch Phishing E-Mails oder Webseiten ein. Achte deshalb darauf keine E-Mails von Unbekannten zu öffnen und keinen Links in E-Mails zu folgen. Es sei denn Du bist Dir zu 100% sicher, wer den Link gesendet hat. Außerdem solltest Du niemals ausführbare Dateianhänge an E-Mails öffnen. Egal wer sie Dir sendet, eine „Man in the Middle“ Attacke kann auch hier großen Schaden anrichten.

👉👉👉 Schau Dir dazu dieses Video aus unserer zertifizierten IT-Security Online Schulung an: https://www.youtube.com/watch?v=vQLMCXB-u_4

Praxistaugliche Antworten auf Deutschlands größten Datenschutz Video-Blog

Frag einen Datenschutzbeauftragten

Wie kann Dir Tracking im Internet schaden?

Wie kann Dir Tracking im Internet schaden?

Tracking ist ein Begriff für die Verfolgung von Objekten. Im Falle des Internet User-Trackings, werden hierbei sensible Informationen zum Benutzerverhalten gesammelt und zu einem Bewegungs- sowie Verhaltensprofil zusammengeführt.

Informationen über Frag einen Datenschutzbeauftragten

Wer steckt dahinter?

Stephan Plesnik „Der Enabler“ ist Datenschutzbeauftragter im unserem Team von Datenschutz ist Pflicht. Hauptberuflich ist er Trainer, Coach und Mentor für Persönlichkeitsentwicklung & Unternehmensführung und befähigt Menschen auf ihrem Weg innovativer und nachhaltiger Veränderungen. Auf seinem Kanal „Make . Your . Self“ veröffentlicht er regelmäßig Videos mit Problemlösungen aller Art. Seine Spezialausbildungen reichen von Musik-, Film- und Grafikproduktion über IT-Sicherheit, Datenschutz bis zu Business Transformation Management.

Datenschutz ist Pflicht“ ist eine Marke der Ing.-Büro Dr. Plesnik GmbH und beschäftigt ein großes Team von Datenschutzbeauftragten. Was uns auszeichnet sind die vielfältigen Spezialausbildungen unserer Datenschutzbeauftragten. So sind unsere Mitarbeiter IT-Sicherheitsbeauftragte, Fachinformatiker oder IT-Business-Architekten und nutzen ihre fundierten Kenntnisse der digitalen Technologien, um unseren Kunden den Datenschutz so einfach wie möglich zu gestalten.