Frag einen Datenschutzbeauftragten!

Telegram: Der Datenschutz-Albtraum schlechthin!

30 Mai 2021

Wir prüfen Telegram auf ihre Sicherheit und beziehen dabei Technik, Recht und Wirtschaft mit ein.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Diese Fragen finden hier eine Antwort:

  1. Gibt es Ende zu Ende Verschlüsselung und wenn ja, ist sie sicher?
  2. Werden Metadaten gesammelt und wenn ja, wie werden sie annonymisiert bzw. pseudonymisiert?
  3. Ist der Quellcode unabhängig überprüfbar und unabhängig bestätigt worden?
  4. Sind die Nutzungsbedingungen im Einklang mit der DSGVO?
  5. Ist die Datenschutzerklärung einfach verständlich, transparent und präzise?
  6. Können die Nutzer ihre Rechte vollumfänglich wahrnehmen und ist der Prozess einfach zugänglich?
  7. Wo ist der Standort des Anbieters und welche nationale Gesetze wirken?
  8. Was ist das Geschäftsmodell des Anbieters?
  9. Welche Vermögenswert und Besitzrechte sind bekannt?
  10. Welche Bestrebungen für die Zukunft sind bekannt?

Praxistaugliche Antworten auf Deutschlands größten Datenschutz Video-Blog

Frag einen Datenschutzbeauftragten

Informationen über Frag einen Datenschutzbeauftragten

Wer steckt dahinter?

Stephan Plesnik „Der Enabler“ ist Datenschutzbeauftragter im unserem Team von Datenschutz ist Pflicht. Hauptberuflich ist er Trainer, Coach und Mentor für Persönlichkeitsentwicklung & Unternehmensführung und befähigt Menschen auf ihrem Weg innovativer und nachhaltiger Veränderungen. Auf seinem Kanal „Make . Your . Self“ veröffentlicht er regelmäßig Videos mit Problemlösungen aller Art. Seine Spezialausbildungen reichen von Musik-, Film- und Grafikproduktion über IT-Sicherheit, Datenschutz bis zu Business Transformation Management.

Datenschutz ist Pflicht“ ist eine Marke der Ing.-Büro Dr. Plesnik GmbH und beschäftigt ein großes Team von Datenschutzbeauftragten. Was uns auszeichnet sind die vielfältigen Spezialausbildungen unserer Datenschutzbeauftragten. So sind unsere Mitarbeiter IT-Sicherheitsbeauftragte, Fachinformatiker oder IT-Business-Architekten und nutzen ihre fundierten Kenntnisse der digitalen Technologien, um unseren Kunden den Datenschutz so einfach wie möglich zu gestalten.