Frag einen Datenschutzbeauftragten!

Sind Auftragsverarbeitungverträge ohne Unterschrift gültig?

5 Februar 2020

Ob eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung ohne Unterschrift gültig ist, hängt vom Prozess der Unterzeichnung ab. Hierbei können zwei Fälle...
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Frage:

Sind Auftragsverarbeitungverträge ohne Unterschrift gültig?

Antwort:

Ob eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung ohne Unterschrift gültig ist, hängt vom Prozess der Unterzeichnung ab. Hierbei können zwei Fälle unterschieden werden:

1. Manueller Prozess der Unterzeichnung

Wir die Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung im Rahmen eines manuellen Prozesses erstellt so muss sie von beiden Vertragsparteien schriftlich unterzeichnet werden. Hierbei sollten zwei Exemplare gegengezeichnet werden und jede Partei eine Kopie einbehalten. Auf diesem Wege können beide Parteien die Unterschrift der Einigung nachweisen. Dies ist insbesondere Notwendig bei Überprüfungen der Landesdatenschutzbehörden und im Falle von Rechtsstreits.

2. Automatischer elektronischer Prozess

Wir die Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung im Rahmen eines automatischen elektronischen Prozesses erstellt, kann sie mit einer elektronischen Signatur bestätigt werden. Die elektronische Signatur kann dabei auf verschiedenen Wegen abgebildet werden. Folgende Fragen müssen ohne Einschränkung mit Ja beantwortet werden können:

1. Ist die Identität der unterzeichnenden Person eindeutig nachweisbar?
2. Ist der Zeitpunkt der Unterzeichnung eindeutig nachweisbar?
3. Wird die Identität der unterzeichnenden Person eindeutig verifiziert?

Praxistaugliche Antworten auf Deutschlands größten Datenschutz Video-Blog

Frag einen Datenschutzbeauftragten

Wie kann Dir Tracking im Internet schaden?

Wie kann Dir Tracking im Internet schaden?

Tracking ist ein Begriff für die Verfolgung von Objekten. Im Falle des Internet User-Trackings, werden hierbei sensible Informationen zum Benutzerverhalten gesammelt und zu einem Bewegungs- sowie Verhaltensprofil zusammengeführt.

Informationen über Frag einen Datenschutzbeauftragten

Wer steckt dahinter?

Stephan Plesnik „Der Enabler“ ist Datenschutzbeauftragter im unserem Team von Datenschutz ist Pflicht. Hauptberuflich ist er Trainer, Coach und Mentor für Persönlichkeitsentwicklung & Unternehmensführung und befähigt Menschen auf ihrem Weg innovativer und nachhaltiger Veränderungen. Auf seinem Kanal „Make . Your . Self“ veröffentlicht er regelmäßig Videos mit Problemlösungen aller Art. Seine Spezialausbildungen reichen von Musik-, Film- und Grafikproduktion über IT-Sicherheit, Datenschutz bis zu Business Transformation Management.

Datenschutz ist Pflicht“ ist eine Marke der Ing.-Büro Dr. Plesnik GmbH und beschäftigt ein großes Team von Datenschutzbeauftragten. Was uns auszeichnet sind die vielfältigen Spezialausbildungen unserer Datenschutzbeauftragten. So sind unsere Mitarbeiter IT-Sicherheitsbeauftragte, Fachinformatiker oder IT-Business-Architekten und nutzen ihre fundierten Kenntnisse der digitalen Technologien, um unseren Kunden den Datenschutz so einfach wie möglich zu gestalten.