Dürfen Fotos und Videos von mir auf der Unternehmenswebsite veröffentlicht werden?

Das Recht am eigenen Bild oder Bildnisrecht ist eine besondere Ausprägung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Grundsätzlich kann jeder Mensch selbst darüber bestimmen, ob und welche Bilder von ihm veröffentlicht werden.
Aus diesem Grund muss ein Unternehmen vor jeder Veröffentlichung (Unternehmenszeitung, Intranet, Website, Soziale Medien) eine entsprechende Einwilligung des betroffenen Mitarbeiters einholen, dies ist in §22 S.1 Kunsturhebergesetz (KUG) geregelt.

Natürlich gibt es Ausnahmefälle. Wenn zum Beispiel Maschinen oder ähnliches abgebildet werden und im Hintergrund Personen zu sehen sind, müssen diese nicht persönlich einwilligen.
Eine Einwilligung darf nicht im Arbeitsvertrag oder in einer Betriebsvereinbarung unter gebracht werden, sondern es muss eine separate schriftliche Einwilligungserklärung erfolgen.

In der Einwilligungserklärung sollte eine Regelung enthalten sein, ob die Darstellung des Mitarbeiterfotos frei und jederzeit Widerruflich ist oder, weil es sich um eine kostspielige Unternehmensproduktion in Form eines Werbefilms handelt, bei angemessener Berücksichtigung der Arbeitnehmerinteressen die Zustimmung explizit zeitlich unbegrenzt gelten soll.

Wenn keine Regelung getroffen wird, hat der Mitarbeiter das Recht auf Löschung seines Fotos von der Website.